Familienaufstellung

 

 

Familienstellen

 

Das Familienstellen deckt mitunter unbewusste Entscheidungen, bestimmte Beziehungsmuster, verborgene Glaubenssätze, alte Verletzungen, Blockaden und Überzeugungen auf.

Ängste verlieren ihre Bedrohlichkeit, sobald sie aus dem Dunkeln ans Licht des Bewusstsein kommen.

In den Aufstellungen werden vor allem der Konflikt und die Emotionen im vollen Umfang gefühlt.

Es werden Muster, Themen, Gefühle durch Entscheidungen aufgelöst und dem Göttlichen übergeben.

Aufstellungen sind mit wahren Gefühlen wie Angst, Trauer oder Wut verbunden. Diese Gefühle können sich in Erleichterung, Liebe, Glück oder Freude verwandeln können.

Die Freiheit und Bereitschaft des Einzelnen wird im vollen Umfang respektiert.

Dem Klient bleibt während des Prozesses zu jedem Zeitpunkt die Entscheidung zu jeden einzelnen Schritt selbst überlassen.

Voraussetzung bei den Aufstellungen sind die Hingabe und die Verbindung mit der göttlichen Energie, der Liebe, die alles wieder heilen kann, sowie das Vertrauen und die Bereitschaft zu fühlen und anzunehmen.

Es stellt sich nach der Aufstellung tiefe Liebe und ganz viel innerer Frieden ein.

 

Vorgehensweise

In einem Vorgespräch wird das Thema für die Aufstellung durchgesprochen.
Andere Personen oder Figuren erhalten als “Stellvertreter” eine Benennung.
z.B. Vater, Mutter, Kinder und werden an eine Stelle im Raum positioniert.
Nachdem alle Personen stehen, ergibt sich ein gewisses Bild. Dieses Bild stellt die Unordnung der Familie dar.
Danach fragt man jede Person oder Figur nach Ihrem Befinden.
Diese Personen oder Figuren schlüpfen in die Rolle der Person, für die Sie stehen.
Es zeigen sich Gefühle Wut/Angst.
Der Körper ist warm/kalt, es zieht einem nach hinten/vorne.
Anhand dieser Reaktionen bekommt man Einblick in das gewisse Beziehungsmuster.
Danach verstellt der Leiter die Personen auf einen neuen Platz und fragt nach Veränderungen.

 

Enzian Familienstellen

 

Wahrnehmungen

Veränderungen im Körper, Wärme, Kälte, Schwere, Leichtigkeit in den Beinen und Armen.
Empfindungen von Liebe, Zugehörigkeit, Nähe zu anderen Vertretern im System.
Plötzliche Impulse, die Position im System räumlich verändern wollen.
Unerwartete Gedankengänge und Ideen im Bezug auf das aufgestellte System.

 

herz1 Familienstellen

Katja Merkel

 

Impulse für eine Aufstellung:

Seinem Herzen folgen!

Sich 100 % geben!

Dafür bereit sein!

Mut haben!

Seinem Weg vertrauen!

Seine Emotionen fühlen!

Aufstellungen sind ein Prozess!

Jeder Schritt kann befreiend sein!

 

Freunde Familienstellen

Katja Merkel


Ziele des Familienstellen

Unbewusste Überzeugungen und Dynamiken ans Tageslicht holen.
Transformation von unbewussten Muster.
Unterstützung bei Fragen zur Entscheidung und Orientierung.
Den eigenen Platz in der Familie, in der Partnerschaft, in der Firma und im Team finden.
Lösung und Erkennung belastender Lebenssituationen und Konflikte.
Klarheit über die nächsten Schritte bekommen.
Eine erfüllte Partnerbeziehung führen.
Seinen Kindern einen guten (freien) Weg ebnen.
Die Versöhnung mit der Vergangenheit.
Bewusster werden somit freier, leichter, offener leben.
Lösung und Heilung von Krankheiten, Gefühle, Ängste, Glaubenssätze, Blockaden.
Lösung von Problemen mit anderen Personen.
Familiengeschichte lösen.
Abbau von Spannungen innerhalb der Familie.
Die Bremsen aus der Vergangenheit lösen.
Negativer Aspekte in den Beziehungen erkennen.

 

herz innere Kind

Katja Merkel

 

Mein Weg im Familienstellen

Ausbildung nach Bert Hellinger und nach Dr. Chuck Spezzano.
Aktiv habe ich mich als Aufsteller, Stellvertreter und Lernender beteiligt.
Viele Jahre lang habe ich in Seminaren die schöne Arbeit verfolgt.
Hierbei habe ich vieles über die Bedürfnisse der Seele innerhalb der Familie, deren Dynamiken und der einzelnen Menschen kennen gelernt.

Zu Beginn der Ausbildung fühlte mich nicht angenommen und geliebt von meinem Partner.
Ich erkannte die Ursache in meiner Kindheit.
In der Kindheit wurde ich sehr wenig umarmt, wertgeschätzt und gelobt.
Somit zog ich mich von meinen Eltern zurück und verurteilte diese dafür.
Durch den Mut das Thema zu lösen, bin ich auf meine Eltern zugegangen,
habe meine Urteile zurückgenommen und meinen Eltern anschließend mein
Geschenk der Liebe und Wertschätzung gebracht.
Ich habe meine Eltern anschließend umarmt und akzeptiert.
Heute verstehe ich, wieso früher meine Eltern sich so fühlten.
Es ist sehr befreiend für mich, den Weg der Liebe zu gehen.
Meine Beziehung zu meinem Partner und Eltern hat sich dadurch sehr gebessert.
In dieser Zeit wurde sehr viel in mir geheilt und dafür bin sehr dankbar.
Dadurch konnte ich mich immer mehr selbst spüren und vieles lösen.